Mit Aminosäuren gegen Haarausfall vorgehen

Von einer Versorgung mit allen notwendigen Nährstoffen profitiert der gesamte menschliche Körper und somit auch die Haare. Doch nicht nur Vitamine und Mineralstoffe unterstützen einen kräftigen Haarwuchs, die Aminosäuren nehmen bezüglich der Fülle des Haarschopf ebenfalls eine tragende Rolle ein.

Die Haare bestehen hauptsächlich aus Keratin, einem Faserprotein, das sich aus Aminosäuren zusammensetzt. Die Disulfidbrückenbindung der jeweiligen Proteinstruktur beeinflusst die Faserbiegsamkeit. Deshalb sind Nägel weniger elastisch als Haare und Haut.

Was sind Aminosäuren?

Aminosäuren sind die kleinsten Bestandteile der Eiweiße. Sie werden für vielerlei Prozesse im Körper gebraucht, unter anderem zur Bildung von Muskeln, Hormonen und Haaren. Etwa 20 unterschiedliche Aminosäuren besitzen für den menschlichen Organismus Relevanz.

Es gibt sowohl essentielle als auch nicht-essentielle Aminosäuren, wobei der menschliche Körper die essentiellen nicht selbst herstellen kann. Sie müssen deshalb mit dem Essen zugeführt werden. Eine dritte Gruppe, die semi-essentiellen Aminosäuren, sind nur in Extremsituationen als Zusatz in der Nahrung nötig.

Eine Unterversorgung von Aminosäuren kann zu Leistungseinbußen, Infektionsanfälligkeit, erschlaffender Muskulatur und zu Haarausfall führen. Überbelastung, chronische Krankheiten und eine einseitige Ernährung begünstigen einen Aminosäurenmangel. Euramin VITAL HAIR, Pantovigar und andere Aminosäure Präparate steuern einem Defizit entgegen. Die Aminosäuren Wirkung bei Haarausfall unterliegt einem optimalen Proteinstoffwechsel.

Zu den bekanntesten Aminosäuren zählen:

  • Glutamin
  • Arginin
  • Leucin
  • Lysin
  • Valin
  • Asparagin
  • Glycin
  • Prolin

In welcher Nahrung sind verstärkt Aminosäuren enthalten?

Aminosäuren als gegen Haarausfall nutzen heißt, dem Körper ausreichend Aminosäuren zur Verfügung zu stellen. Zur Deckung des Bedarfs sollten nachstehende Nahrungsmittel auf dem täglichen Speiseplan nicht fehlen:

  1. Tierische Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Eier, Milch, Käse, Joghurt, Quark und andere Milchprodukte.
  2. Pflanzliche Lebensmittel wie Bohnen, Erbsen, Linsen, Soja und Getreide.
Beliebter Artikel:  3 Mittel gegen Haarausfall bei Männern

Aminosäuren Supplements

Statt Nahrungsmittel liefern Aminosäure Präparate die erforderliche Menge. Es sollte sich aber nach Möglichkeit nicht nur um eine einzige organische Verbindung, sondern um eine Kombination von mehreren Aminosäuren handeln. Die Zuführung von Aminosäuren zur Wirkung bei Haarausfall kann mit eigens dafür entwickelten Produkten geschehen.

Euramin VITAL HAIR

Das in Deutschland hergestellte Nahrungsergänzungsmittel Euramin VITAL HAIR beinhaltet L-Arginin, L-Methionin, L-Glutamin und eine Reihe anderer Nährstoffe. Das Präparat wird in Kapselform angeboten. Mit der empfohlene Verzehrmenge von jeweils einer Kapsel am Morgen und am Abend wird die Grundversorgung an Aminosäuren unterstützt. Euramin VITAL HAIR eignet sich bei Haarwachsstörungen von Männern und Frauen gleichermaßen.

Pantovigar

Zur Stimulierung des Haarwachstums bei diffusem Haarausfall dient das Arzneimittel Pantovigar, das die Aminosäure Cystin, das Protein Keratin, B-Vitamine und Medizinalhefe enthält. Die Wirkstoffe tragen zur Haarzellenbildung und zur Stärkung der Haare bei. Um einen Erfolg zu erzielen, bedarf es einer Behandlung von mindestens drei Monaten. Die Packungseinheiten beinhalten 90 oder 300 Kapseln. Eine Tagesration sollte 3 Kapseln nicht überschreiten

Aminosäuren: Wirkung bei Haarausfall

Eingenommene Aminosäuren Präparate wirken indirekt, indem sie die Ausschüttung von Wachstumshormonen steigern. Bodybuilder machen sich sich diesen Effekt zum Aufbau von Muskelmasse zunutze. Durch die Zuführung von Aminosäuren lässt sich bei vielen Menschen die Zerstörung der Haarfollikel aufhalten. Aminosäure Präparate sind stets nach Herstellerempfehlung einzunehmen. Die Devise „Viel hilft viel“ sollte hier besser außer Acht bleiben.

Weitere Mittel gegen Haarausfall >>

0 Kommentare… Kommentar hinzufügen

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen