Kann die Mesotherapie Haarausfall aufhalten?

Die alternative Behandlungsform, die Akupunktur, Neural- und Arzneimitteltherapie sowie Reflexzonenmassage vereinigt, geht auf den französischen Arzt Michel Pistor zurück, der von 1924 bis 2003 lebte. 1958 fand die Veröffentlichung des neuen Verfahrens statt. In diesem Jahr kam zudem erstmalig die Bezeichnung Mesotherapie zum Tragen.

Inzwischen vollzog sich eine Weiterentwicklung und Verfeinerung. Hormonell bedingter Haarausfall zählt zu den möglichen Anwendungsgebieten. „Meso“ bedeutet aus dem Griechischen übersetzt „mittel“.

Der Name für die neue Methode bezieht sich auf das Mesoderm, das mittlere Keimblatt, das sich bei der Entstehung eines Menschen in der dritten Entwicklungswoche bildet. Aus dem Mesoderm gehen unter anderem Haut und Bindegewebe hervor und genau in diesen Bereichen setzt die Mesotherapie an.

Bringt die zur Alternativmedizin gehörende Mesotherapie bei Haarausfall den erhofften Erfolg?

Hilft die Mesotherapie bei Haarausfall?

Hilft eine Mesotherapie bei Haarausfall?

In Deutschland erfolgt die Anwendung der Mesotherapie noch relativ selten. Experten sprechen von einer hohen Wirksamkeit bei wenig unerwünschten Begleiterscheinungen. Bringt die Mesotherapie Haarausfall zum Stoppen?

Klinische Studien, die eine Effizienz der Mesotherapie beweisen, liegen bislang noch nicht vor. Innerhalb der Mesotherapie, die auch Injektionsakupunktur genannt wird, werden die Wirkstoffe dort angewendet, wo sie die besten Resultate erbringen: unter der Haut.

Die geringfügig tiefen Einstiche stimulieren darüber hinaus das Gewebe. Die Erfolgsaussichten liegen beim Injizieren deutlich höher, als es beim Auftragen auf der Haut der Fall wäre. Die injizierte Menge gleicht einem Depot mit einer bedarfsgerechten Abgabe.

Beliebter Artikel:  Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata) bei Frauen und Männern

Ein großes Spektrum an Einsatzgebieten

Mesotherapie bei Haarausfall zielt auf eine bessere Durchblutung der Kopfhaut, damit die Haare wieder kräftiger wachsen.

Die Mesotherapie eignet sich für eine Reihe weiterer Beschwerden:

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Abwehrschwäche mit häufigen Infektionen
  • Durchblutungsstörungen
  • schlecht heilende Wunden
  • Menstruationsstörungen
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Nervosität
  • Schlaflosigkeit
  • Erschöpfungszustände
  • Burnout
  • zur Stressbewältigung
  • depressive Verstimmungen
  • Seh- und Hörstörungen
  • Gelenkschmerzen
  • Rückenbeschwerden
  • Rheuma
  • Asthma
  • Arthrose
  • Reizblase
  • verstauchte Knöchel
  • Pressungen und Zerrungen
  • Sehnenentzündungen und Sehnenreizungen
  • Zahnfleischerkrankungen
  • Raucherentwöhnung

Mesotherapie in der Schönheitsmedizin

Außer, dass die Mesotherapie bei Haarausfall angewendet wird, steht das Verfahren für weitere ästhetische Probleme offen, wie etwa zur Reduzierung von Falten, bei Cellulite und Bindegewebsschwäche, zum Fettabbau, bei Schwangerschaftsstreifen und hässlichen Narben.

Für das Mesolifting erfolgt eine Faltenunterspritzung mit einem Gemisch aus Hyaluronsäure und anderen Wirkstoffen. Auf diese Weise lässt sich ein ähnlicher Effekt wie beim Facelifting erzielen, ohne dass eine Operation durchgeführt werden muss.

Der Ablauf einer mesotherapeutischen Sitzung

Für die Behandlung speziell gegen Haarausfall sollte eine ärztliche Diagnose vorliegen, die einen krankheitsbedingten Schwund der Haare ausschließt. Im ersten Beratungsgespräch wird die individuelle persönliche Situation eingehend erörtert.

Der behandelnde Arzt stellt aufgrund der während der Unterhaltung gesammelten Erkenntnisse die Wirkstoffkombination mit der höchstmöglichen Erfolgsaussicht zusammen. Schließlich wird noch das Einspritzen der Wirkstoffe auf die von Haarausfall betroffenen Regionen vorgenommen.

Wie viel kostet die Mesotherapie bei Haarausfall

Weil es sich um eine privatärztliche Leistung handelt, kommen die gesetzlichen Krankenkassen für eine Mesotherapie nicht auf. Eine Anerkennung der Behandlungsmethode durch die Krankenkassen liegt bisher noch nicht vor, wird aber derzeit mit Hilfe einer verstärkten Forschungsarbeit angestrebt.

Beliebter Artikel:  Welche inneren oder äußeren Faktoren Haarprobleme verursachen können

Abgerechnet wird nach Aufwand. Der Stundensatz liegt bei 60,– bis 100,– Euro, gegebenenfalls auch höher. Speziell bei Haarausfall wird meist eine Aufbauphase in der Form von sechs Behandlungen im einwöchentlichen Abstand empfohlen. Erst nach diesem Zeitraum ist eine Wirksamkeit der Behandlung zu erwarten.

0 Kommentare… Kommentar hinzufügen

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen